Rooibos – Mit Fairem Handel durch die Klimakrise

Rooibos – Mit Fairem Handel durch die Klimakrise

Mittwoch 21.09.2022, W3, Nernstweg 32-34 | 19:00–21:00 Uhr

Rooibos – die Pflanze aus der Rooibostee gewonnen wird – wächst in den kargen Zederbergen im Südwesten Südafrikas. Weltweit ist das die einzige Region, in der Rooibos angebaut und durch Fermentation und Trocknung zu Tee verarbeitet wird. Doch das Vordringen der Wüsten gefährdet den Anbau. So erleben auch die Bäuerinnen und Bauern der Heiveld-Kooperative bereits die volle Wucht des Klimawandels: Extreme Dürreperioden führen zu Ernteausfällen und minimieren das Einkommen.

Wie begegnen die Bäuerinnen und Bauern den Herausforderungen durch das veränderte Klima? Welche Möglichkeiten bietet der Faire Handel, um mit den Folgen der Klimakrise umzugehen?

Über diese und weitere Fragen diskutieren wir zusammen mit Aileen Puhlmann und Florian Wiessner von Lemonaid & ChariTea, die den Tee der Kooperative in ihren Getränken verwenden. Noel Oettlé von der Heiveld-Kooperative ist live aus Südafrika zugeschaltet.

Das Gespräch mit Noel Oettlé führen wir auf Englisch.

Eintritt: gegen Spende
Veranstalter: hamburg mal fair
Veranstaltungslink: Rooibos – Mit Fairem Handel durch die Klimakrise – hamburg mal fair