Moria.... Was kaum einer mitkriegt braucht Öffentlichkeit


Bitte mal aufrufen und komplett lesen, was Erik schreibt. Ein kluger und engagierter Vertreter im EU Parlament und häufig vor Ort.

Können wir nicht überlegen ob wir irgendwo im öffentlichen Raum einen „Newsticker“ installieren, auf dem Schlagzeilen durchlaufen, die nach unserem Verständnis nicht genug Aufmerksamkeit in „den Medien“ erfahren?

Wir könnten mit einem elektronischen Spruchband (ähnlich wie auf dem Times Square) starten, das entweder im Fenster zur Straße im Haus der Zukunft zu sehen ist, das wir auf unsere Veranstaltungen mitnehmen, das auch auf Einsätzen mit dem Lastenfahrrad (ja, da haben wir noch Equipment, das bisher zu wenig eingesetzt wird) und/oder vielleicht wir suchen Kooperationspartner*innen ( wie Weltläden oder Buchhandlungen) um weitere „Schaufensterplätze“ zu bespielen…

Die Kommunikationsmittel und Frequenz mit und in der Öffentlichkeit, sollte in jedem Fall mehr in unseren Fokus kommen.

Wir könnten diese Idee/Fragestellung auch in der „öffentlichen Gestaltungsberatung“ vom „Studio experimentelle Design“ der HFBK vorstellen/einbringen und schauen ob die Lust haben dafür Optionen zu entwickeln.

Mit dem Lastenrad könnte auch eine „mobile Nachrichtenstation“ konzipiert werden, mit der hamburg.global im öffentlichen Raum in Erscheinung tritt.

Bin dabei! Und da wir jetzt auch noch Sendezeit im FSK haben…(über fokusglobal.org) lässt sich vieles noch anschieben.

Ok. Super.

Die öffentliche Gestaltungsberatung ist ab dem 02.09. wieder aus der Sommerpause zurück.

Jeden Mittwoch 18–19 Uhr: Öffentliche Gestaltungsberatung

GWA St. Pauli
Hein-Köllisch-Platz 11, 20359 Hamburg
info@gestaltungsberatung.org

Der Link zu deren Seite ist hier:

http://www.gestaltungsberatung.org/news

Wollen wir da mal hin?