Dokureihe auf ARTE / bis 06.03.2020 in der Mediathek

Für alte Hasen vielleicht schon kalter Kaffee - für frisch Interessierte vielleicht ein erhellender Crashkurs und Einblick in die Geschichte…

…die Dokureihe:
Die Entkolonialisierung: https://www.arte.tv/de/videos/RC-018323/die-entkolonialisierung/

Ich hab erst angefangen, finde es aber empfehlenswert. Mich würde vor allem ein Zeitstrahl und eine Weltkarte als ergänzende Grafik zu der Reihe interessieren (Idee).

Wenn sich noch jemand findet, die/der sich von der Idee angesprochen fühlt - bitte melden. Dann machen wir was aus und treffen uns zum skizzieren - alles mit Papier(bahnen) und Stift(en) natürlich… (Aufruf) :wink:

Hast Du die Doku schon runtergeladen? Wenn nicht: wenn es eine Arte Produktion ist, kann ich das Freitag erledigen.

Hey Klaus, nein runtergeladen hab ich sie nicht - mir war erlich geasagt garnicht bewußt, dass man einen Download aus der arte-mediathek tatsächlich ausserhalb der App und nach dem „Verfügbarkeitszeitraum“ weiter anschauen kann. Wenn dem so ist - großartig - ich schau mir das gleich mal an.

Das Programm heißt mediathekview und lässt den Download von öffentlich rechtlichen Produktionen zu. Feine Sache. :innocent:

Lade die Filmchen grade runter. Pack die ganz altmodisch auf einen Stick und bring sie mit zum jf.

Ok - aber das bedeutet, dass wir solche Dateien auf anfrage in der Netzwerkstelle herausgeben/abspielen können ABER nicht dauerhaft und über den Verfügbarkeitszeitraum der arte-Mediathek online stellen können - ODER?

Gruß und bis später, fabian

Also ich würde mal meinen, wenn jemand einen Film aus der Reihe sehen möchte und wir ihn nicht kaufen können, dürfen wir ihn in der Netzwerkstelle zeigen. Egal ob er noch in der Mediathek ist oder nicht.

Jup - so verstehe ich das auch - in diesem Sinne: brauchen iwr jetzt „nur noch“ eine thematische Einschränkung bzw. einen Fokus, welche Medien wir archivieren wollen :wink:

Satz ge…