Digitalkongress: Kein Einzelfall - Rechtsradikale Realitäten in Deutschland

Ich möchte Euch kurzfristig den Kongress auf Kampnagel empfehlen.

Antifaschismus 2021: Komplexe Erinnerung – Komplexe Strategien
(2 Tage)

NSU, Halle, Hanau, Verschwörungsideologien, institutioneller und struktureller Rassismus sowie rechtsradikale Netzwerk in Bundeswehr und Polizei: Zwischen diesen Fixpunkten bewegt sich antifaschistisches Engagement heute.

Im Kongress verbinden sich in drei thematischen Blöcken aktivistische, wissenschaftliche und künstlerische Perspektiven mit den Expertisen von Betroffenen rechter Gewalt. Es wird Fragen nach kollektivem Erinnern, öffentliche Raumnahmen, selbstreflektiertem Aktivismus, intersektionalen Zusammenhängen sowie den deutschen Realitäten und Hamburger Zuständen nachgegangen.

Mit Beiträgen u.a. von Ibrahim Arslan, Cana Bilir-Meier, Ayşe Güleç, Noa K. Ha, Naomi Henkel-Gümbel, Gianni Jovanovic, Heike Kleffner, Ronya Othmann, Massimo Perinelli, Katharina Rhein, Reyhan Şahin, Initiative Sinti-Roma-Pride, Hito Steyerl. Und Aktivist*innen aus Hamburg.

An zwei Tagen erwarten Euch unterschiedliche Vorträge, Diskussion, Workshops und Performances.

Programm:http://www.kampnagel.de/de/programm/digitalkongress-antifaschismus-2021/

Die interaktive Teilnahme am Kongress erfolgt online via Zoom und spatial.chat. Die nötigen Zugangsdaten erhaltet ihr nach Erwerb eines kostenfreien Tickets.

1 Like